Unser FiRi-Praktikum

Marina Müller und Lucas Müller

 

… wie wird denn unser Praktikum bei der Raiffeisenlandesbank?

Da wir während unserer Schullaufbahn in der HAK Lustenau und HAK Bregenz bis zur Matura ein Pflichtpraktikum absolvieren müssen und wir auch beide den Schwerpunkt Finanz- und Risikomanagement (FiRi) besuchen, haben wir uns für das FiRi-Praktikum bei der Raiffeisenlandesbank beworben, auf welches wir einerseits durch Freunde, andererseits durch ein Inserat im Internet aufmerksam wurden.

Im Unterricht wurde uns schon viel über das Bank- und Versicherungswesen beigebracht. Jedoch alles nur Theorie. Daher freuen wir uns jetzt umso mehr darauf, zu sehen, wie dies in den jeweiligen Abteilungen der Bank in die Praxis umgesetzt wird.  

Am ersten Tag erhielten wir eine kurze Einführung in die Welt der Raiffeisenbank. Anschließend begannen wir unsere Projektarbeit, die wir fortlaufend bis zum Ende des Praktikums fertigstellen müssen. Nach der Mittagspause ging es gleich in die erste Abteilung – Compliance & Geldwäsche. Nachdem wir die geballte Palette an komplexen Informationen erst mal verarbeitet hatten, konnten wir uns auch ein genaueres Bild dieser Abteilung und dem gesamten Tätigkeitsbereich machen.  Wer weiß denn schon so genau, was dieses Compliance wirklich ist?

Jedenfalls freuen wir uns auf vier abwechslungsreiche und spannende Wochen!

Lucas Müller und Marina Müller